Kategorien
blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Museen Neuhaus am Rennweg

zu Museen im Landkreis Sonneberg.

Text

Text

a) MUSEUM GEISSLERHAUS
Das Museum präsentiert die Geschichte der Neuhauser Glasverarbeitung und -bearbeitung bis heute.
Dazu zeigt die Ausstellung Leben und Werk von Heinrich Geißler (1814-1879), einem Pionier der Elektrizitätslehre und der Vakuumtechnik („Geißler-Röhren“).

b) MUSEUM NEUHAUS AM RENNWEG
Das Erlebnismuseum lässt die Besucher eintauchen in das Leben der „Wäldler“, der Bewohner des Thüringer Waldes.

weiterführende Links:

interne Links:

Kategorien
blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Museum für Glaskunst

zu Museen im Landkreis Sonneberg.

Text

Text

Sammlung von Glaserzeugnissen aus Lauscha und dem Thüringer Wald.

Das Museum zeigt die Geschichte der Thüringer Glasindustrie bis heute. Die Entwicklung des gläsernen Christbaumschmucks (seit 2021 im bundesweiten Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes) und die Herstellung von hohlen Glasperlen für die Schmuckherstellung sind natürlich einer der Schwerpunkte des Museums.

Dieses mehr als 100 Jahre alte und damit das älteste deutsche Spezialmuseums für Glas wurde 2014 als neu gestaltetes Museum wieder eröffnet.

weiterführende Links:

interne Links:

Stand: 06.2024

Kategorien
blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

STIFTUNG JUDENBACH

zu Museen im Landkreis Sonneberg.

Text

Text

Die Stiftung Judenbach beherbergt die „Sammlung Weidner – mechanische Spielzeuge“.
Eine Ausstellung widmet sich dem Künstler Ali Kurt Baumgarten (1914 – 2009).
Das Haus liegt an der alten Heeres- und Handelsstraße zwischen Nürnberg und Leipzig.

weiterführende Links:

  • Stiftung Judenbach (home)
  • Coburg Rennsteig entdecken (home)
  • Stiftung Judenbach (museen.de)

interne Links:

Stand: 05.2024

Kategorien
blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

MUSEEN GOLDISTHAL

zu Museen im Landkreis Sonneberg.

Text

Text

• DB Informationspunkt VDE8
Der Infopunkt stellt den Abschnitt VDE 8.1 der Neubaustrecke Ebensfeld – Erfurt vor. Der Abschnitt ist Teil des momentan größten Bahnbauprojekts Deutschlands, der Aus- und Neubaustrecke Nürnberg – Berlin. (Gesamtfertigstellung frühestens 2028.)

• HAUS DER NATUR
Das Haus der Natur wurde 2013 eröffnet. Es zeigt seinen Besuchern einen besonderen Blick in die natürlichen Gegebenheiten des Oberen Schwarzatales – Wald, Flora und Fauna, Legenden, Sagen, historische Prominente und vieles mehr.

weiterführende Links:

  • Das größte Bahnbauprojekt Deutschlands – Aus- und Neubaustrecke Nürnberg – Berlin (vde8)
  • DB Informationspunkt VDE8 (museen.de)
  • Haus der Natur (home)
  • Coburg Rennsteig entdecken (home)
  • Haus der Natur (museum.de)

interne Links:

Stand: 05.2024

Kategorien
blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Wussten Sie schon…? (5)

Stand: 05.2024

Kategorien
Biografien blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Lina-Marie Lieb

zu BEKANNTE SPORTLERINNEN

Text

Text

a. Hallen-Volleyball
Sie startete mit Volleyball im Grundschulalter.

größte Erfolge beim Hallen-Volleyball:
2018: Deutsche U18-Meisterin
2019: Deutsche U20-Meisterin
2020: Deutsche Pokalsiegerin
2021: Deutsche Meisterin

Seit 2022 spielt sie beim Zweitligisten VV Grimma.

b. Beachvolleyball
Sie startete ab 2016 auch bei Beachvolleyballwettbewerben. Sie spielt seitdem mit verschiedenen Partnerinnen.

größte Erfolge beim Beach-Volleyball:
2017: Thüringer U17-Meisterin
2017: Thüringer U18-Meisterin
2017: Thüringer U19-Vizemeisterin

privat:
Sie studiert Hydrowissenschaften

Weiterführende Links:

interne Links:

Stand: 04.2024

Kategorien
Biografien blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Manuela Henkel

zu BEKANNTE WINTERSPORTLERINNEN

Text

Text

Skilangläuferin
Sie startete schon im Vorschulalter mit kleinen Wettkämpfen.
1994/1995 erste Weltcup-Teilnahme

größte Erfolge:
2002 Gold: Olympische Winterspiele, Salt Lake City
2003 Gold: Nordische Skiweltmeisterschaften, Val di Fiemme

Ehrungen:
Sie ist Ehrenbürgerin der Stadt Großbreitenbach

Ende der Profi-Karriere:
Nach der verpassten Olympiaqualifikation für die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver erklärte sie am 20. Januar 2010 ihren Rücktritt vom Leistungssport.

privat:
Sie studierte „international management“.

Weiterführende Links:

interne Links:

Stand: 02.2024

Kategorien
Biografien blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Simone Opitz

zu BEKANNTE WINTERSPORTLERINNEN

Text

Text

Skilangläuferin
1985 trat sie erstmals bei einem Weltcup-Wettbewerb an
Sie war Mitglied des SC Motor Zella-Mehlis.
Sie gilt als die mit Abstand erfolgreichste Judenbacher Sportlerin (schreibt „SV Germania Judenbach e.V.“)

größter internationaler Erfolg:
Am 18.01.1986 Weltcupsieg im Einzel (20 km Freistil Individualstart)

nationale Meisterschaften:
2× DDR-Meisterin in Einzelwettbewerben
1× DDR-Meisterin Staffel
3× deutsche Meisterin Staffel
1x DDR-Vizemeisterin in Einzelwettbewerben
4x deutsche Vizemeisterin in Einzelwettbewerben

Ende der Profi-Karriere:
Januar 1993 – nach Continentalcup im österreichischen Admont (Platz 19).

Weiterführende Links:

interne Links:

Stand: 02.2024

Kategorien
Biografien blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Julia Eichhorn

zu BEKANNTE WINTERSPORTLERINNEN

Text

Text

Rennrodel + Skeleton
Skeletonpilotin: die Athleten fahren mit Geschwindigkeiten bis zu 145 km/h bäuchlings und mit dem Kopf voran auf einem speziellen Rodelschlitten durch einen Eiskanal

Sie startete als Rennrodlerin. Sie wechselte 1999 zum Skeleton.

größte Erfolge:
2003: Weltmeisterin bei den Juniorenweltmeisterschaften;
2005: Deutsche Juniorenmeisterin;
2003/04 Gewinn des Gesamteuropacups;
2007: erste Medaille bei einem internationalen Seniorenrennen bei Europameisterschaften;
ab 2008: Start beim neu geschaffenen Skeleton-Intercontinentalcup.

Ende der Profi-Karriere:
Wegen verpasster Zielvorgaben kam sie für die Saison 2008/09 nicht in den Nationalkader. Sie beendete daraufhin ihre Karriere.

Weiterführende Links:

  • Julia Eichhorn (wikipedia)
  • Riekewald und Eichhorn erklären Rücktritt (focus)
  • Julia Eichhorn (youtube)

interne Links:

Stand: 02.2024

Kategorien
Biografien blog Themen 2024 blogt SON Thüringen

Silke Kraushaar-Pielach

zu BEKANNTE WINTERSPORTLERINNEN

Text

Text

Rennrodlerin: Einsitzer Frauen
Sie startete im Alter von 14 Jahren.

größte internationale Erfolge:
1998: Goldmedaille bei den olympischen Rodelwettkämpfen in Nagano;
Olympia 2002 Bronze; 2006 Silber
Weltmeisterschaften: Einzel: 2004 Gold, 2001/2003 Silber; 2007/2008 Bronze + als Team: 3x Gold
Europameisterschaften: Einzel: 1998/2004/2006 Gold; 2000 / 2002 / 2003 Silber + als Team: 3x Gold
Gesamtweltcupsiege: 5

Ehrungen:
2006 verlieh Bundespräsident Köhler das „Silberne Lorbeerblatt“ für die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen
Ehrenbürgerin Sonnebergs

Ende der Profi-Karriere: Frühjahr 2008

privat:
Seit 2004 nahm sie 5x an der WOK-WM (einem Spaßrennen) teil.

Sie ist ausgebildete Erzieherin und Fitnessfachwirtin. Seit 2010 arbeitet sie im Olympiastützpunkt Thüringen als „Laufbahnberaterin Oberhof/ Suhl.

Weiterführende Links:

interne Links:

Stand: 02.2024