Bayreuth – Straßen, Wege, Plätze u.ä. mit Frauennamen

Entdecken Sie Bayreuth anders!

Straßen, Wege, Plätze und Brücken, die nach Frauen benannt wurden
(In Klammern Jahr der Benennung)

Aichich

Maria Magdalena
Jüngerin Jesu
1990 nach ev. Magdalenen-
kirche benannt

(1990)

Altstadt

Hedwig von Andechs-Meranien
„Hedwig von Schlesien“ (polnisch: Jadwiga Śląska)
1174–1243
Patronin Schlesiens
(1960)
Käthe Kollwitz
1867 – 1945
Grafikerin
Bildhauerin
(1960)

Birken

Susanna Margarethe Frankin
nach ihr benanntes Gut
(schon 1745 erwähnt)
Bertha von Suttner
1843 – 1914
Sprach- und
Musikwissen-
schaftlerin
1. Friedens-
nobelpreis-
trägerin

City

Cosima Wagner
1837 – 1930
Wagner-
Chronistin,
Leiterin der Festspiele (1883 – 1906)
nach dem dort spätestens 1466 nachweisbaren städt. Bordell benannt
Anna Margarete Rath
† 1870
Stifterin
(1884)
Ehefrauen der Bayreuther Markgrafen, die den Namen Sophia trugen
(1889)
Wilhelmine von Preußen
1709–1758
(ca. 1946)

Gartenstadt

Friedelind Wagner
1918 – 1991
Enkelin von Richard Wagner
positionierte sich gg. Nazi-
Deutschland
(2022)
Ursula Kastner
1923 – 2011
Pionierin der Behinderten-
arbeit in BT;
Bayer. Verdienst-
orden, Bundes-
verdienstkreuz, und weitere Orden
(2018)
Walküren
Wotans Töchter in „Der Ring des Nibelungen“

Grüner Baum

Brunhilde
Nibelungen-Sage
Cosima Wagner
1837 – 1930
Leiterin der Bayr. Festspiele (1883 – 1906)
Elsa von Brabant
aus Oper Lohengrin
(1958)
Erda
Oper Der Ring des Nibelungen
(1958)
Fricka
Oper Der Ring des Nibelungen
(1958)
Gutrune
Oper Der Ring des Nibelungen
Isolde
Oper Tristan und Isolde
Kriemhilde
Nibelungen-Sage
(1957)
Kundry
Oper Parsifal
(1962)
Ortrud
Oper Lohengrin
(1962)
Senta
Oper Der Fliegende Holländer
(1953)
Sieglinde
Oper Der Fliegende Holländer
(1970)

Kreuz

Marie Lippacher
1901 Stifterin zusammen mit ihrem Mann Ludwig
(1911)

Moritzhöfen

Renate Hartmann
15.03.1932 –
29.02.2016

gründete den örtl. Verband der Caritas;
Stadträtin der CSU;
Goldene Bürgermedaille
(2019)

Oberkonnersreuth

Dr. Jula Dittmar
1887 – 1976
erste Ärztin der Stadt
FDP-Stadträtin
(1998)
Caroline
Ehefrau des Landjägermeister von Hardenberg
„Reuth“=
Rodung
(1973)
Lise Meitner
1878 – 1968
Kernphysikerin
Malwida von Meysenbug
1816 – 1903
Schriftstellerin
villa sancte Chunegundis (Dorf der hl. Kunigunde)
1231 belegt – 1398 umge-
deutet als „Oberconrats-
reut“
Kunigunde von Luxemburg
um 973-1033
Kaiserin
1200 heilig gesprochen, zusammen mit Ehemann Kaiser Heinrichs II.

Oberpreuschwitz

Amalie
(1981)

Roter Hügel

Sophie Scholl
1921 – 1943
Widerstands-kämpferin gegen NS-Diktatur
(hingerichtet)

ANMERKUNG:
Diese Seite möchte anregen, sich näher mit den Frauen zu beschäftigen, die die Stadt Bayreuth mit einer Straßenbenennung ehren wollte und will. Auch die Lage dieser Straßen im Stadtgebiet ist spannend zu entdecken.

Ich erstellte diese Liste nach bestem Wissen!
Trotzdem schließe ich nicht aus, dass Sie auf Ihrer Entdeckungsreise Lücken oder Fehler in obiger Aufzählung entdecken.

Ich freue mich über weiterführende, verbessernde – oder auch ganz neue Hinweise und Informationen. (Kontakt)!