Kategorien
Archiv blog 2022 blogt

Maria Carolina Benda

Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek „Rokokosaal”, Weimar, Platz der Demokratie 1

In diesem Jahr könnte man sie in Erinnerung an ihren Geburtstag vor 280 Jahren (27.12.1742) ehren. – Das Datum ist offiziell der Tauftag. Aber da es damals wegen der großen Säuglingssterblichkeit üblich war, gleich nach der Geburt zu taufen, kann man annehmen, dass es auch ihr Geburtstag ist.
2020 hätte man anlässlich ihres Todestages vor 200 Jahren (02.08.1820) ebenfalls an sie erinnern können, an die Komponistin

Maria Carolina Benda

der seit 2020/21 eine Straße in Hof (Saale) gewidmet ist.

Zu allen der anfangs erwähnten drei Punkte finde ich nichts. Weder ein ehrendes Statement, noch ein ehrendes musikalisches Programm in Hof, Weimar oder … – noch ein Statement der Stadt Hof, warum man M. C. Benda, neben Emilie Mayer und Fanny Hensel, für eine Straßenbenennung ausgewählt hat! Auch sonst findet sich im Internet nichts Weiterführendes über sie außer mehr oder weniger kurze biografische Artikel oder Erwähnungen als Tochter, Schwester, Nichte, Ehefrau von … einer durchaus bedeutenden Musikerfamilie – auch keine Werke, gedruckt, gespielt oder als CD aufgenommen.
Warum eigentlich?

Die Original-Noten müssten in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek (1691 gegründet) erhalten und aufbewahrt sein.
Allerdings wurde 2004 durch einen Brand viel zerstört. Es ist fraglich, ob noch Noten erhalten blieben.

Foto: Von NoRud – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42874816

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert